caf Autos

Funkenzündung (SI) startet den Motor mit nahtlosem Umschalten zwischen SI und Kompressionszündung (CI), obwohl dies nicht an einem Sollwert geschieht.

Der Schlüssel zur Steuerung dieser Strategie ist ein Drucksensor in jedem Zylinder, der Temperatur und Druck überwacht, um zu bestimmen, ob und wann die Kompressionszündung (CI) die Funkenzündung (SI) übernehmen soll.

GM und Mercedes-Benz haben diese Motorentechnologie in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt, konnten jedoch den Übergang zwischen SI und CI nicht glattstellen. Dies scheint Mazda gelungen zu sein.

Aufgeladen mit einem ausgeklügelten Einspritzsystem
Skyactiv-X hat nicht nur einen Roots-Kompressor, sondern auch eine “Luftpumpe”, um zusätzliche Luft in die Zylinder zu drängen. Außerdem verfügt Skyactiv-X über zwei Nockenwellen mit variablem Ventil und ein neues Einspritzsystem, das im Vergleich zu 500bar Kraftstoff liefert 200 für die Direkteinspritzung oder 2000 plus für Diesel.

Das Luft-Kraftstoff-Gemisch für SPCCI wird durch Aufteilen der Einspritzung in zwei Phasen für den Ansaug- und den Kompressionstakt erzeugt. In der Verbrennungskammer wird ein starker Wirbel erzeugt, um eine absichtlich ungleichmäßige Verteilung der Kraftstoffdichte mit einem mageren Gemisch um die Peripherie für CI und einem relativ fetten Luft-Kraftstoff-Gemisch um die Zündkerze in der Mitte zu erzeugen, um den Feuerball zu erzeugen.
Feedback geben